Varroatoleranz-Belegstelle Norderney

                        

Reinzucht von Bienen

Neben der Erstellung von Reinzuchtköniginnen für die weitere Zuchtauslese kommt der Belegstelle besondere Bedeutung für eine schnelle Verbreitung der erzielten Zuchtfortschritte in die allgemeine Imkerpraxis zu.
Auf der Belegstelle bieten wir die Voraussetzungen für gute Begattungsergebnisse. Die Drohnenvölker werden gezielt ausgewählt und in ausreichender Anzahl aufgestellt.
Auf Norderney werden jährlich ca. 2.300 Königinnen begattet.

 

Führung der Drohnenvölker

Mit dem Konzept der Toleranzbelegstellen versucht die Arbeitsgemeinschaft Toleranzzucht, den natürli­chen Ausleseeffekt unterschiedlich anfälliger Droh­nenvölker für eine systematische Auslese auf Varroatoleranz zu nutzen. Die aufgestellten Droh­nenvölker werden einer ständigen Konfrontation mit dem Parasiten ausgesetzt, in dem sie nicht oder nur sehr eingeschränkt gegen Varroamilben behandelt werden.
Damit trotz der Parasitierung der Drohnenvölker gute Paarungsergebnisse zustande kommen, sind wesentlich mehr Drohnenvölker als auf konventio­nellen Belegstellen aufgestellt. Auf Norderney ste­hen 35 Völker, die an drei Standorten aufgebaut sind: bei der Belegstelle in den Süddünen am Rande des Naturschutzgebietes, und am Leuchtturm.Die Standorte sind etwa 2 km voneinander entfernt, sodass eine optimale Vertei­lung der Drohnen über die Insel erreicht wird.
Die Belegstelle wird mit Drohnenvölkern einer ein­zelnen Geschwistergruppe betrieben. Dabei kann die Abstammung der zur Paarung gelangenden Drohnen im Abstammungsnachweis genau benannt und bei der späteren Zuchtwertschätzung berück­sichtigt werden.
Die Königinnen werden vom Bieneninstitut Kirchhain (AGT) und dem Belegstellenleiter gestellt und von der Belegstellenlei­tung eingeweiselt und betreut. Die Völker verblei­ben ganzjährig auf der Belegstelle.

 

Leistungsprüfung

Auf unserer Belegstelle werden nur Drohnen einge­setzt, deren Mütter bei einer Leistungsprüfung überdurchschnittlich gut abgeschnitten haben, sie beinhaltet folgende Prüfkriterien:

  •       Sanftmut
  •       Wabensitz
  •       Honigleistung
  •       Schwarmneigung.

Die Bewertungen erfolgen gemäß den Empfehlungen des Deutschen Imkerbundes e.V. (D.I.B.).

 

Krankheiten

Innerhalb der Arbeitsgemeinschaft Toleranzzucht wird der Auslese auf Vitalität und Widerstandsfähigkeit besondere Bedeutung beigemessen.

 

Varroatoleranzprüfung

Bei den Prüfvölkern werden für die Dauer von einem Jahr mehrere Tests und Messungen durchgeführt, die dem Verhalten der Völker gegenüber der Varroamilbe dienen.
Der Zuchtwert für Varroatoleranz der Vatervölker liegt deutlich über dem Durchschnitt.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.

© 2016 Suffusion WordPress theme by Sayontan Sinha